Feuerpolizeiliche Beschau


Was ist die feuerpolizeiliche Beschau?

Eine in regelmäßigen Abständen durchgeführte, gesetzlich vorgeschriebene Überprüfung der Bauwerke auf Brandsicherheit, Gefahrenstellen und Brandrisiken, sowie der Rettungs- und Brandbekämpfungsmöglichkeiten.

Sinn der feuerpolizeilichen Beschau

Ein nach Fertigstellung sicheres Bauwerk wird im Laufe der Zeit durch das Nutzen und Bewohnen verändert. Durch sogenannte Betriebsblindheit und Gewohnheit können daher ungewollt Sicherheitsrisiken entstehen. Um diese aufzuzeigen und zu beseitigen, kommt die feuerpolizeiliche Beschau in regelmäßigen Abständen in die Objekte und hilft so, den Nutzern der Objekte durch Feststellung der Risiken und fachkundige Beratung ein sicheres Objekt zu erhalten.

Rechtsgrundlagen

Die Rechtsgrundlagen sowie weitere Informationen finden Sie im NÖ-Feuerwehrgesetz unter folgendem Link: http://www.rauchfangkehrer.org/index.php/noe-feuerwehrgesetz.html

Die Kosten für die feuerpolizeiliche Beschau finden Sie unter folgendem Link:
http://www.rauchfangkehrer.org/index.php/feuer.html

Was geschieht bei der Beschau?

Beschau aller Bauwerke:

Das heißt auch alle zum Objekt gehörenden Nebengebäude und Lagerflächen.

Beschau im Freien:

  • Zufahrten und Aufstellflächen für die Feuerwehr
  • Löschwassersituation
  • Brandabschnittsbildung
  • Brennbare Lagerungen (Gefahr der Brandübertragung auf Nachbarobjekte)
  • Fangköpfe
  • Hinweisschilder für den Feuerwehreinsatz
  • Öffnungen in der Dachfläche und Gebäudeaußenhülle

Beschau am Dachboden:

  • Fänge Sicherheitsabstände
  • Kehrtürchen zu brennbaren Bauteilen
  • Lagerungen von brennbaren und schwer löschbaren Stoffen
  • Lüftungsleitungen

Beschau der Gänge, Treppenhäuser, Garagen, Keller und Wohnungen:

  • Feuerlöscher
  • Hinweisschilder (Das Verhalten im Brandfall, Fluchtwegeschilder etc.)
  • Lagerungen
  • Installationen
  • Prüfberichte für Blitzschutz und Strom im Allgemeinen
  • Heizraumausführungen
  • Beschriftungen
  • Tankräume
  • Brandschutztüren
  • Treibstofflagerungen
  • Brennstofflagerungen uvm.

In unserem Betrieb wird die feuerpolizeiliche Beschau von Herrn Größl selbst oder von seinem Rauchfangkehrermeister Herrn Gala Christian durchgeführt.

Natürlich können Sie sich auch vorab bei uns Informationen und Broschüren zur feuerpolizeilichen Beschau einholen.